Hunde des Tier- und Umweltschutzhofs Geißblatt e.V.

Unser Vereinsname lässt es bereits vermuten: Das von uns angestrebte Hundeglück ist grenzenlos; unser Engagement bezieht sich somit selbstverständlich auch auf das Inland. Eine Tierschutzeinrichtung, die wir dabei unterstützen möchten, ist der ´Geißblatthof´.

An dieser Stelle wollen wir Ihnen daher die aktuellen Vermittlungshunde des ´Geißblatthofs´ präsentieren. Der Tierschutzhof befindet sich in Warpe, Landkreis Nienburg in Niedersachsen. Wir wollen unsere Homepage dazu nutzen, Ihnen die Hunde vorzustellen; eine Vermittlung findet jedoch ausschließlich über den Geißblatthof statt. Bei Interesse an einem der Hunde wenden Sie sich bitte direkt an Linda und Bernd Christof, Telefon: 05022-260 (bitte Anrufbeantworter nutzen), E-Mail: info@tierschutzhof-geissblatt.de. Die Informationen zu den Hunden entstammen den Angaben des Geißblatthofs. Wir erheben ausdrücklich keinen Anspruch auf Aktualität der Vermittlungshunde.

Wir hoffen, dass sich auf diesem Wege ein schönes Zuhause für die Fellnasen findet.

 

Die Hunde wurden auf unserer Homepage zuletzt aktualisiert am 28.12.2019

Monti (Rüde)

Monti: Der Beagle Mischling wurde am 28.10.2017 geboren. Er ist ein willensstarker Hund, der einen Halter sucht, der ihm klar JA oder NEIN sagen kann. Dann ist alles im grünen Bereich. Genauso ist es auch mit anderen Hunden. Sind sie selbstbewusst, ist er gesellig und spielt ausgiebig. Zeigen sie sich unterwürfig, gibt er ihnen auch gerne Grund dazu... Monti ist ein zuverlässiger Wächter und kann ohne Dönekes ein paar Stunden alleine bleiben. Er ist sportlich und wünscht sich einen ebensolchen Menschen, mit dem er die Wälder unsicher machen kann... Sind Sie es?

 Daggy (Rüde)

Daggy: Im Jahr 2009 wurde der hübsche Labrador Beagle Mix geboren. Daggy ist gut verträglich mit anderen Hunden. Vom Wesen her ist er am ehesten als eigenständig, aber menschenbezogen zu beschreiben. Schön wäre, wenn seine neuen Halter ähnlich gestrickt wären -  da hätte man doch am ehesten Verständnis füreinander... Seine Halterin hat ihn abgegeben, weil ihr neuer Lebensgefährte und Daggy nicht zueinander gefunden haben. Daggy kann ein echter Kuschelbär sein, manchmal möchte er aber auch lieber sein Ruhe haben. Er ist insgesamt ein eher ruhiger Geselle und fordert sicherlich keine Gewaltmärsche von seinen Menschen (obwohl er durchaus fit ist und ordentliche Gänge absolvieren kann). Gerne sucht er sich einen gemütlichen Platz im Garten oder in der guten Stube und lässt sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Daggy kann gut ein paar Stunden alleine einhüten.

 Lilly (Hündin)

Die hübsche Mischlingshündin hat 2015/2016 das Licht der Welt erblickt. Ihr Halter hat sich von ihr getrennt, weil sie bei ihm viel zu lange alleine bleiben musste.

Lilly ist eine Frohnatur, liebt kleine und große Menschen, andere Hunde sowieso, auch Katzen und Tierärzte sind ok… Sie ist verspielt und bewegungsfreudig, bleibt gut allein und kann noch eine Portion Erziehung gebrauchen. Sitz und Platz kennt sie schon und ohne Leine läuft sie auch gut – besser als mit!

 Lui (Rüde)

Lui hat am 03.03.2014  das Licht der Welt erblickt. Er mag wohl am ehesten ein Windhundmischling sein. Seine Vorbesitzer waren mit ihm überfordert, er schwankt ein bisschen zwischen schüchtern und dreist. Seine nächsten Halter sollten souverän sein und gerne ein bisschen Hundeerfahrung haben (oder mit Erfolg Menschenkinder aufgezogen haben...).
Mit Artgenossen verträgt er sich tiptoptadellos.

 Knut (Rüde)

Knut: Der herrliche Schäferhund Mischling ist im Jahr 2008 geboren. In seinem Leben ist leider einiges schief gegangen. Sein Halter hatte ein ordentliches Alkoholproblem und Knut hat dann so gut es ging über ihn gewacht. Dabei ist es leider zu einem Beissvorfall gekommen, als jemand nach seinem Halter sehen wollte und dabei über Knut gefallen ist. Dadurch ist er für gefährlich erklärt worden. Einen Wesenstest hat er noch nicht abgelegt, dafür soll er erst einmal ankommen und ein wenig Gelassenheit gewinnen. Seine Vermittlungschancen sinken dadurch natürlich enorm. Dabei ist Knut wirklich kein Hund der schnell oder womöglich gern beisst. Es ist für ihn die letzte Lösung, so wie es sein soll. Knut kann gut alleine bleiben und verträgt sich prima mit anderen Hunden. Jedem Ärger in seiner Hundegruppe geht er aus dem Weg. Wir würden uns freuen, wenn Knut Paten finden würde, die seinen Aufenthalt finanziell unterstützen würden.

 Wölfi (Rüde)

Wölfi: Am 05.09.2014 ist der ausdrucksvolle Husky-Schäferhund Mix geboren. Wölfi ist gut verträglich mit anderen Hunden (männlich und weiblich).
Seine Vorbesitzerin hatte ihn aus Gutmütigkeit aufgenommen, musste aber ganz schnell feststellen, dass er (oder überhaupt ein Hund) nicht in ihr Leben passt. Wir sind noch dabei ihn näher kennenzulernen. Seine neuen Halter sollten auf jeden Fall eine gewisse Bewegungsfreude mitbringen, in einer Familie mit kleineren Kindern können wir ihn uns eher nicht vorstellen.

 Linus (Rüde)

Linus: Der Australian Shepherd wurde am 04.07.2007 geboren. Er ist gut erzogen und verträgt sich bis auf die ein oder andere Eifersüchtelei um seine Menschen gut mit anderen Hunden. Linus ist ein typischer Hütehund, das fordert von seinen Haltern vor allem Weitblick und Souveränität. Wer sich bewusst für so einen intelligenten Vierbeiner entscheidet wird seine helle Freude an ihm haben. Für seine Leute geht Linus durchs Feuer - dem Halter kommt die Aufgabe zu ihm zu vermitteln, dass das meistens gar nicht Not tut.

 

 Carlos (Rüde)

Dieser Prachtbursche wurde im November 2013 geboren. Wahrscheinlich ist er eine Kreuzung aus Mastiff und Bullmastiff. Carlos ist kastriert.

Er hat in einer Familie mit Kindern gelebt, ab Säuglingsalter darf er als kinderlieb gelten. Auch mit anderen Hunden, groß und klein, Rüde und Hündin, versteht er sich gut. Mit Katzen leider nicht.

Carlos kann gut alleine bleiben und kennt die Grundkommandos. Er geht gut an der Leine, bringt aber 50 kg Lebendgewicht mit Allradantrieb mit, seine Menschen sollten also nicht allzu klein und zart sein.

 Milow (Rüde)

Milow: Der hochbeinige Chihuahua Mischling ist am 17.03.2017 geboren. Er ist ein unsicherer Kandidat und braucht eine Weile, um mit fremden Menschen warm zu werden. Dementsprechend sollte es in seinem neuen Zuhause nicht unbedingt zugehen wie im Taubenschlag. Mit Leckerchen lässt sich seine Zuneigung aber recht schnell gewinnen.
Mit Hunden versteht sich Milow überwiegend gut, auch mit Katzen kommt er aus.
Autofahren macht ihm - zumindest als Beifahrer - keine Schwierigkeiten.
Der kleine Kerl ist kastriert.

Spike (Rüde)

Spike: Am 10.06.2005 ist der hübsche Huskymix geboren. Spike ist kastriert. In seinem Zuhause gibt es Menschennachwuchs, an den er sich einfach nicht gewöhnen konnte. Er hat es gerne ruhig und gemütlich, großes Getümmel und quitschige Kinderstimmen gehen ihm auf die Nerven, da muss er dann immer mal regulierend eingreifen (was ihm natürlich nicht zusteht!). Deshalb heißt es jetzt ein passenderes Zuhause für ihn zu finden, in dem er dann wieder seine Schokoladenseite zeigen kann.
Mit anderen Hunde versteht er sich prima, in Hundegeellschaft fällt es ihm auch deutlich leichter alleine zu bleiben - allein hält er es nur eine halbe Stunde aus.
Sein Jagdtrieb ist nur mäßig ausgeprägt, deshalb kann er meistens problemlos ohne Leine geführt werden.
Auch im Auto fährt er gerne mit. Katzen möchten nicht mit ihm zusammen wohnen...

Calli (Rüde)

Calli: Der kleine Hosenmatz hat es faustdick hinter den Öhrchen. Erst wickelt er seine Menschen um die Pfote und dann hört alles auf sein Kommando... Callis neue Menschen müssen klar bei Tüt sein und dürfen sich das Zepter nicht aus der Hand nehmen lassen. Dann ist das Leben mit Calli eine Freude. Andernfalls kann es durchaus passieren, dass Calli entscheidet, welcher Besuch rein darf und wer gleich im Treppenhaus stehen bleiben kann...
Mit Artgenossen verträgt er sich ausgezeichnet, auch wenn es bei den Vorbesitzern an der Leine schon mal Gepöbel gegeben hat. Hier lebt er mit 12 Hunden zusammen, mit großen und kleinen, Rüden und Hündinnen und weiß sich absolut zu benehmen.
Calli kann problemlos ein paar Stündchen alleine bleiben und ist ein guter Beifahrer, solange er nicht in eine Box gesperrt wird. Wer nimmt die Herausforderung an? Der kastrierte Rüde ist am 16.12.2010 geboren.

Moritz Dreifuß (Rüde)

Der Jack Russell Mischlingsrüde ist am 15.04.2011 geboren. Er ist kinderlieb und überhaupt ein großer Menschenfreund in Kleinformat. Moritz ist stets gut gelaunt und freundlich, auch beim Tierarzt oder wenn es regnet. Im Auto fährt er gut und gerne mit, 3-4 Stunden hütet er auch mal allein das Haus.
Zu Weihnachten wünscht er sich ein neues Bein und ein Zuhause.
Ok, das ist nicht ganz die Wahrheit... mit drei Beinen kommt er als Fliegengewicht nämlich super zurecht und liebt große Spaziergänge. Aber keine Menschenfamilie zu haben, das findet er wirklich doof.

Betty (Hündin):

Betty und Benni:
Die beiden Geschwister sind am 29.11.2010 geboren. Beide sind kastriert. Sie hatten ein liebevolles Zuhause, ihre Menschen sind inzwischen aber leider selber pflegebedürftig geworden, so mussten Betty und Benni im Tierschutz unterkommen.
Weimaraner sollen sie sein - so steht es in ihren Impfpässen... reinrassig sind sie ganz sicher nicht und eventuell könnte auch ein Weimaraner in ihrer Ahnenreihe stehen, ein Retriever wäre aber mindestens genauso wahrscheinlich. Wie dem auch sei - nett sind sie jedenfalls! Freundliche, unkomplizierte, stürmische und fröhliche Hunde. Sie mögen Menschen, auch in einer Familie mit Kindern können wir uns jeden der beiden gut vorstellen. Mit anderen Hunden verstehen sie sich prima und gehen Ärger aus dem Weg. Beide haben nur wenig Jagdtrieb, so dass sie viel ohne Leine laufen durften.
Auch mit Katzen würden sie ihr Heim teilen und im Auto fahren sie tadellos mit. Betty und Benni wirken nicht wie neunjährige Hunde, sie sind lebhaft und gesund und haben sicherlich noch einige schöne Lebensjahre vor sich.
Die Chancen, beide zusammen zu vermitteln, sind sehr gering, aber wir wünschen uns, dass jeder Zweithund sein darf und wieder in Hundegesellschaft leben kann, denn sie waren in ihrem ganzen Leben noch nicht einen Tag allein unter Menschen. Da sie freudig und offen auf andere Hunde zu gehen dürfte die Gewöhnung an einen neuen Hundekumpel unkompliziert sein.
 

Benni (Rüde):

Betty und Benni:
Die beiden Geschwister sind am 29.11.2010 geboren. Beide sind kastriert. Sie hatten ein liebevolles Zuhause, ihre Menschen sind inzwischen aber leider selber pflegebedürftig geworden, so mussten Betty und Benni im Tierschutz unterkommen.
Weimaraner sollen sie sein - so steht es in ihren Impfpässen... reinrassig sind sie ganz sicher nicht und eventuell könnte auch ein Weimaraner in ihrer Ahnenreihe stehen, ein Retriever wäre aber mindestens genauso wahrscheinlich. Wie dem auch sei - nett sind sie jedenfalls! Freundliche, unkomplizierte, stürmische und fröhliche Hunde. Sie mögen Menschen, auch in einer Familie mit Kindern können wir uns jeden der beiden gut vorstellen. Mit anderen Hunden verstehen sie sich prima und gehen Ärger aus dem Weg. Beide haben nur wenig Jagdtrieb, so dass sie viel ohne Leine laufen durften.
Auch mit Katzen würden sie ihr Heim teilen und im Auto fahren sie tadellos mit. Betty und Benni wirken nicht wie neunjährige Hunde, sie sind lebhaft und gesund und haben sicherlich noch einige schöne Lebensjahre vor sich.

Die Chancen, beide zusammen zu vermitteln, sind sehr gering, aber wir wünschen uns, dass jeder Zweithund sein darf und wieder in Hundegesellschaft leben kann, denn sie waren in ihrem ganzen Leben noch nicht einen Tag allein unter Menschen. Da sie freudig und offen auf andere Hunde zu gehen dürfte die Gewöhnung an einen neuen Hundekumpel unkompliziert sein.

Izzy (Hündin):

Izzy: Die kluge Bordercollie x Flatcoated Retriever Hündin ist 16.06.2016 geboren. Izzy versteht sich sehr gut mit anderen Hunden.
Sie beherrscht die Grundkommandos und ist lernfreudig. Sie kann gut alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit. Mit ihren Menschen ist sie schnell eng verbandelt, Fremde beäugt sie mit Misstrauen - da ist es an ihren Menschen zu klären, dass sie selbst für Ordnung und Sicherheit einstehen können und dass es durchaus auch erwünschten Besuch gibt. Wer ihr diese Sicherheit vermitteln kann, bekommt eine Traumhündin!

Mailo (Rüde):

Mailo: Der sportliche Weimaraner Mischlingsrüde ist im April 2018 geboren. Er ist gut verträglich mit anderen Hunden, wenn er seine Artgenossen mit Menschen teilen soll, eifersüchtelt er aber gelegentlich. Mailo ist im Auto ein prima Beifahrer, ein lernfreudiger Begleiter und ein echtes Bewegungsnaturell.
Für ihn wünschen wir uns erfahrene und gelassene Hundehalter, an die er sich anlehnen und seinen Platz finden kann.

Bluna (Hündin):

Bluna: Die Schäfermix Hündin ist ungefähr im Jahr 2015 geboren. Sie versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, unter Menschen ist sie anfangs eher etwas unsicher. Wenn sie sich in ihrem Zuhause eingelebt hat, wacht sie zuverlässig darüber.

Die Grundkommandos sind Bluna vertraut - sie will gefallen. Im Auto ist sie eine prima Begleiterin, aber Zuhause ist sie nicht gern allein.

Weitere Informationen zum Geißblatthof finden Sie auf der Homepage: http://www.tierschutzhof-geissblatt.de